Lauchstädter mit Auftaktsieg

gegen seinen „Lieblingsgegner“ erzielte Bastian Pohl 6 Tore

TSV Leuna – VfB Bad Lauchstädt 28:33 (12:20)

Gerhard Förster hielt seinen Kasten weitestgehend sauber und steuerte damit seinen Anteil zum Sieg bei

Der Punktspielauftakt für die erste Männer des VfB Bad Lauchstädt ist geglückt. Mit 28:33 feierten die Schönburg-Schützlinge einen Auswärtssieg, der jederzeit hätte deutlicher ausfallen können.
Die VfBler nahmen von Beginn an das Heft in die Hand, um Leuna erst gar nicht aufkommen zu lassen. Schnell führten Die Goethestädter mit 0:4, ehe Leuna zum ersten Torerfolg kam. Auch in der Folge bestimmte der VfB das Spiel und konnte sich über das zwischenzeitliche 4:9 bis auf 10 Tore zum 5:15 absetzen. Besonders erwähnenswert ist das auf Lauchstädter Seite immer wieder schön anzusehende Rückraum-Kreis Zusammenspiel, welches sich am Ende in 8 erzielten Toren von Enrico Lange niederschlug.
Im zweiten Durchgang schalteten die Lauchstädter merklich 2 Gänge zurück und ließen sich auf etliche Irritationen des Kampfgerichtes und der gegnerischen Mannschaft ein, so dass die Hausherren die gestiftete Unruhe nutzen konnten, um immer weiter aufzuschließen. Der Vorsprung der Lauchstädter schmolz bis auf nur noch 4 Tore, konnte dann aber konstant gehalten werden.
Entscheidend dafür war besonders die sehr gute Leistung von Gerhard Förster im VfB Tor, der den verletzten Taric bereits nach wenigen Minuten ersetzen musste und neben 3 Siebenmetern, auch etliche freie Bälle parieren konnte. Letzlich packten die Goethestädter doch no9chmal eine Schippe drauf und zogen rechtzeitig wieder auf 26:32 davon, welches 4 Minuten vor dem Ende die Vorentscheidung brachte. In der kommenden Woche empfängt der VfB bereits um 15:00 Uhr die SG Spergau in der heimischen Germania-Sporthalle, dann muss sicher über 60 Minuten eine konstante Leistung her, um 2 Punkte in Bad Lauchstädt zu behalten.

VfB mit: Taric; Förster – Walter, Kümmling, M.(1); Kümmling, K. (1); Zietemann (2); Gerlach (4); Wusterhausen (5); Schmädicke (6); Pohl (6); Lange (8)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.