Wir bewegen die Goethestadt!
 

Herzlich Willkommen beim VfB!

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie alles
über den VfB Bad Lauchstädt e.V. ,
sowie dessen Angebot an Sportinteressierte der
Goethestadt Bad Lauchstädt und Umgebung.

Vielen Dank für Ihren Besuch!

Haben Sie Fragen oder Wünsche?
senden Sie uns eine Mail an
info@vfb-bad-lauchstaedt.de


Jahresrückblick VfB mit Licht und Schatten

Ben Müller vom SV Friesen Frankleben

Das Jahr 2022 stand für die Lauchstädter VfBler weiterhin unter den Nachwirkungen der Corona Spiel- und Trainingsunterbrechungen. Während die erste Männermannschaft der Handballer mit lediglich 12 durchgeführten Spielen die Saison immerhin beenden konnten, musste die zweite Mannschaft nach der Unterbrechung abgemeldet werden, um zumindest eine Mannschaft im Spielbetrieb halten zu können.
Im Nachwuchs kamen zahlreiche Jugendliche und Kinder nach der langen Pause leider nicht wieder zurück in die Turnhalle, was wir sehr bedauern und hoffen, dass dem ein oder anderen vllt. Demnächst doch wieder die Handballlust packt und es ihn zurück zum Sport zieht.

Ab Mai standen schließlich die Vorbereitungen auf das jährliche Sommerfest des VfB an, welches im Jahr 2022 zusammen mit dem Kreissportbund Saalekreis auch die Kreis,- Kinder- und Jugendspiele im Handball bilden sollte. In 12 Nachwuchsaltersklassen und einem Mixed-Turnier sollte das Ganze schließlich ein riesen Spektakel werden, nach mehreren Absagen wurde es aber zumindest ein Kleineres. 220 Sportler und Sportlerinnen und 60 Zuschauer brachten in 6 Altersklassen Bestleistungen und machten so das Vereinsgelände bei bestem Sommerwetter zum Handballmittelpunkt für einen Tag, was auch der Kreissportbund lobte. Für die Zukunft sollen jedoch noch mehr Vereine der Region wieder zum Mitmachen bewegt werden. Besonderen Dank für die Unterstützung des Festes möchten wir an dieser Stelle Edeka Schatz Bad Lauchstädt und den wenigen Helfern sagen, ohne deren Unterstützung das Fest nicht möglich gewesen wäre.

Im Herbst ging es vor allem mit den Mitgliedern wieder bergauf. Die Volleyballer verzeichnen stetigen Zuwachs durch alle Altersgruppen und auch bei den Handballern wurde wieder ein Grundgerüst für die Zukunft ins Leben gerufen. Unter der Leitung von Fam. Kastler ist wieder eine Mini Ballschulgruppe entstanden, in der sich mittlerweile gut 14 Kinder zwischen 4 und 7 Jahren langsam mit viel Spiel und Spaß an das spätere Handballspielen herantasten.
Für alle Interessierten findet das Training Freitags 15:00 Uhr an der Turnhalle am Roten Platz statt.

Lisa Arndt vom SV Friesen Frankleben

Außerdem gibt es nun auch endlich wieder eine Mannschaft im Punktspielbetrieb, die unter der Leitung von Familie Retzlaff als D-Jugend an aktiven Spielen teilnimmt. Training für diese Mannschaft zwischen 8 und 10 Jahren ist jeweils Dienstags von 17:00 – 18:30 und Freitags 15:30- 17:00 Uhr in der Germania-Sporthalle.
Die Männer der Handballer sind respektabel in die nun hoffentlich coronafreie Saison gestartet und belegen aktuell einen Platz in der Spitzengruppe, wobei hier und da eine breitere Personaldecke wünschenswert wäre. Interessierte könne sich dabei Dienstags ab 18:30 Uhr in der Germania-Sporthalle zum Training einfinden.

Mit hoffentlich weiteren positiven Nachwichten wünschen wir allen Goethestädterinnen und Goethestädtern eine angenehme Vorweihnachtszeit und einen Guten Rutsch ins neue Jahr!

 

 


Abteilung Volleyball

Abteilung Volleyball

unsere Volleyballer trainieren immer Montags ab 19:00 Uhr in der Sporthalle am Roten Platz
und Mittwochs 19:30 Uhr in der Germnia-Sporthalle Schafstädt


Lauchstädts Erfahrendste hängen Pfeife an den Nagel

Schon vor der letzten Saison war klar, es sollte Ihre letzte Spielzeit werden. Nach 2 Spielzeiten in Coronazeiten haben sich die langjährigen Sportfreunde Andreas Schäfer und Uwe Pretscherno bereits vor einiger Zeit entschieden Ihre Schiedsrichterkarriere zu beenden. Unzählige Spiele, zumeist die meisten im Bezirk, haben die beiden geleitet und dabei nahezu alles erlebt was man so im Handball erleben kann. Geschichten gibt es unzählige. Im Rahmen der diesjährigen Kreis-, Kinder- und Jugendspiele beim VfB Sommerfest erhielten die Sportfreunde Schäfer/Pretscherno nun zum Abschied die Ehrennadel des HVSA in Bronze überreicht, nachdem Sie bereits vor einigen Jahren die Schiedsrichterehrennadel in Silber erhalten hatten. Für beide beginnt nun eine ruhigere Zeit, während Andreas Schäfer sich noch hier und da als Zeitnehmer betätigen will und sonst seiner großen Angelleidenschaft mehr Zeit schenken möchte, wird man Uwe Pretscherno künftig nur noch als Zuschauer in den Hallen des Bezirks antrefen können. Wir wünschen Euch einen angenehmen Schiedsrichterruhestand!


28 Jahre und 232 Tage im Amt – neuer Vorstand gewählt

Von 112 Vereinen mit Handballbeteiligung  in Sachsen-Anhalt (vgl. Statistik LSB, 2021), kann Detlev Kopf mit Stolz behaupten, dass dieser seinen Verein, den VfB Bad Lauchstädt e.V., viele Jahrzehnte durch seichte Gewässer und stürmische Seen manövrierte.

Aus der BSG Chemie Lauchstädt entwickelte sich 1990 der VfB Bad Lauchstädt e.V. Zuerst für drei Jahre in stellvertretender Position, später dann als Vorsitzender des Vereins wurde Sportfreund Kopf am 11.03.1993 gewählt. Auf 28 Jahre spannende Vereinsgeschichte, sowie Höhen und Niederlagen kann dieser zurückblicken und appelliert an die Zukunft, den Zusammenhalt und das Ziel des Erfolgs im Verein.

Der alte Vorstand wurde erwartungsgemäß für die gute Arbeit der letzten Jahre entlastet und es standen zur diesjährigen Versammlung Neuwahlen statt. Sportfreund Martin Schönburg erklärte sich bereit, den Vorstand weiterhin zu unterstützen und als Vorstandsvorsitzender zu fungieren.

So erhält der traditionsreiche Verein einen namenshaften Vorsitzenden, worauf der Opa von Martin, Thomas Schönburg, Mitgründer und Urvater des Handballs in der Goethestadt Bad Lauchstädt stolz wäre.

Als Vorstand stehen für die nächsten Jahre folgende Personen zur Verfügung:

  • M. Schönburg (Vorstandsvorsitzender)
  • K-J. Schönburg (Stellvertretender Vorsitzender)
  • B. Kelling (Kassenwart)
  • H. Nowak (Schriftführerin)
  • F. Ulrich (Jugendwart)

Im erweiterten Vorstand wirken zudem mit:

  • R. Schmädicke (Abteilungsleiter Handball)
  • G. Kropke (Abteilungsleiter Volleyball)

Der Vorstand und seine Mitglieder der Jahreshauptversammlung dankten Sportfreund Detlev Kopf auf spezielle Weise. Nach Antragsstellung zur Aufnahme der Ehrenmitgliedschaft in den Verein, wurde dies einstimmig bestätigt und überraschte den rüstigen Rentner freudig.

Auf diesem Weg wünschen die Mitglieder ihrem neuen Vorstand immer glückliche Entscheidungen im Sinne des Sports, Durchhaltevermögen und eine Zukunft in der Goethestadt Bad Lauchstädt.

Mit sportlichen Grüßen

Florian Ulrich


Neue Trikots zum Saisonstart für die VfB B-Jugend – Vermögensberater Heiko Portius (DVAG) sponsert den Nachwuchs

Mannschaftskapitän Jann Winter und ÜL Martin Schönburg nehmen die neuen Trikots von Heiko Portius in Empfang

Endlich ist es wieder soweit. Nach 7 Monaten ohne Spielbetrieb startet die B-Jugend des VfB Bad Lauchstädt endlich wieder in den Spielbetrieb. Doch nicht nur auf den ersten Wettkampf nach langer Corona Pause freuen sich die 13 bis16 jährigen Jugendlichen der Goethestädter, den vor dem ersten Spiel gab es auch noch einen Satz neuer Trikots. Der Merseburger Vermögens- und Versicherungsberater Heiko Portius hat unsere jungen VfBler mit neuen Trikots ausgestattet. „ Wir freuen uns über die großartige Unterstützung, denn vor allem auch Sportvereine hatten in Covid-19 Zeiten zu kämpfen. Das Trikotsponsoring von Herrn Portius ist ein tolles Zeichen für unseren Verein und für die Jugend. Hier treffen zwei Partner aufeinander, die beide regional verwurzelt und auf einer Wellenlänge sind“, sagt Übungsleiter Martin Schönburg.

Der sportbegeisterte Geschäftsstellenleiter für Deutsche Vermögensberatung (DVAG) Portius, der zahlreiche Vereine im Saalekreis unterstützt, dazu: „Ich möchte für die Menschen vor Ort über die Beratung zu Finanz- und Versicherungsthemen hinaus da sein und auch in schwierigen Zeiten meine Unterstützung anbieten. Den regionalen Mannschaftssport zu unterstützen lag mir schon immer besonders am Herzen. Denn Teamgeist, Verlässlichkeit und persönlicher Einsatz ist das, was zählt nicht nur im Sport!“

Regionale Vereine sind mangels Finanzstärke meist auf die Unterstützung  von ehrenamtlichen Helfern und persönlichen Förderern angewiesen. Zur aktuellen Zeit gilt dies umso mehr.
Übungsleiter Martin Schönburg freut sich besonders über die Aktion und ist überzeugt: „Mit den neuen Trikots sind wir bestens für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs vorbereitet und die Spieler sehen, dass auch Ihr Engagement belohnt wird!“ Die Mannschaft um Kapitän Jann Winter ist begeistert und sicher, mit den neuen Trikots kann das erste Spiel kommen.

Im Namen des VfB Bad Lauchstädt möchte sich daher Übungsleiter Martin Schönburg recht herzlich für die Unterstützung bedanken, ohne die Unterstützung regionaler Partner und ehrenamtlicher Helfer geht es nicht, daher suchen wir im Moment umso intensive nach neuen Partnerschaften und freuen uns ganz besonders Heiko Portius in der Goethestadt begrüßen zu können.

Wenn auch Sie uns unterstützen oder Mitarbeiten möchten, finden Sie nachfolgend die Kontaktdaten:

VfB Bad Lauchstädt – info@vfb-bad-lauchstaedt.de – mobil Martin Schönburg 0152 09056756

Heiko Portius erreichen Sie in Merseburg in der Weißenfelser Straße 48 oder unter Heiko.Portius@allfinanz.ag, Tel: 03461 415012


Lauchstädter Zweite mit vierter Niederlage in Folge

VfB Bad Lauchstädt – TSV Großkorbtha 20:26 (11:13)

Im dritten Aufeinandertreffen zwischen dem VfB und dem TSV sollte im dritten Spiel auch der dritte Sieg her. Auch wenn die Gäste im Vergleich zur zweiten Partie wieder auf mehr Personal zurückgreifen konnten, hatten die Lauchstädter doch den Anspruch den dritten Sieg über den TSV einzufahren und so den zweiten Tabellenrang zu sichern.
Dabei entwickelte sich eine ausgeglichene Partie in der sich die Gäste beim 8:10 erstmals mit zwei Toren absetzen konnten, nachdem es bei den Lauchstädtern vor allem im Angriff haperte.
Einzig nach druckvollen schnellen Aktionen konnten gelang es die Gästeabwehr so auseinander zu ziehen, dass einmal freie Würfe möglich wurden. Zu wenig passierte sonst im Lauchstädter Angriffsspiel, das vor allem auf der Linksaußenposition krankte. Leider schaffte es keiner der dort eingesetzten Spieler den fehlenden Enrico Weitze würdig zu vertreten und die großen Lücken im 1 gegen 1 zu nutzen. Nachdem es zur Pause noch 11:13 für den TSV stand, sollte es in der zweiten Hälfte endlich besser werden und so konnten die Goethestädter zunächst auch auf 15:15 verkürzen. Erneut folgten allerdings unnötige Ballverluste durch Fehlabspiele und mangelnde Übersicht, die die Korbethaer zum 16:19 nutzten. Im Deckungsverband des VfB wurde zwar gut verschoben, um die Gäste in möglichst ungünstige Wurfpositionen zu bringen, doch auch der zuletzt starke Taric agierte in dieser Partie glücklos und konnte so nur bedingt helfen den Rückstand zu verkürzen. Im Angriffsspiel blieb Seiten der Lauchstädter dagegen vieles Stückwerk, zu sehr konzentrierte sich das Spiel auf Schöppe und Schönburg, die zumeist entweder selbst zum Torerfolg kamen oder 7m für die Lauchstädter herausholten. Die Torgefahr von anderen Positionen fehlte dagegen an diesem Tag zumeist, so dass die Gäste in der Abwehr recht wenig zu tun bekamen und mit schnellen Kontern auf 18:23 enteilten. Letztlich die Vorentscheidung in der Partie, die am Ende über ein 20:26 nicht hinaus kam. Die Lauchstädter büßten damit fast den anvisierten zweiten Tabellenplatz ein und rangieren nach jetzt 4 Niederlagen in Folge nur noch dank des direkten Vergleiches mit den Freyburgern auf dem zweiten Rang. Am kommenden Spieltag am 14.03. muss damit zwingend ein Sieg gegen den BSV Fichte Erdeborn her, um nicht in der Tabelle durchgereicht zu werden.

VfB mit: Taric – Seidel; Kaminsky; Schneider; Fabian; Schönburg, M.; Renner (1); Schäfer (2); Schmädicke (2); Pohl (3); Schöppe (12)


VfB sucht dringend Torhüter

Die Nachricht platzte wie eine Bombe im Morgengrauen des 09.07., als sich Sportinteressierte Mitbürger bereits nach den neusten Geschehnissen aus der Mitteldeutschen Zeitung beim VfB Vorstand erkundigen wollten.

Dort wurde verkündet, dass Philip Taric, bislang erster Torhüter des VfB, vor einer Rückkehr zum SV Friesen Frankleben steht. Da auf Lauchstädter Seite, bisher weder Spieler, Trainer noch Vorstand eingeweiht waren konnten die Fragen zunächst nicht beantwortet werden, erst im Laufe des Vormittags informierte der Spieler nach Rückfrage die Mannschaft, die, wie der Verein nun vor einer großen Aufgabe steht. Knapp 2 Monate vor dem ersten Punktspiel ist der VfB kronisch unterbesetzt auf der Torhüterposition


Lauchstädter glänzen zum Saisonauftakt

 

Hans-Olaf Bautz erzielte 3 Tore

Nach ganzen 6 Monaten Corona Abstinenz konnten die Handballer des VfB endlich wieder in einem Wettkampfspiel die

 

Schuhe schnüren. Dass Sie darauf besonders heiß waren bekam zum Saisonauftakt der Gast aus Leuna am Ende deutlich zu spüren. Von Beginn an ließen die VfBler keinen Zweifel daran, dass sie am Ende das Parkett als Sieger verlassen wollten und so zogen sie schnell auf 5:1 davon. Geschickt setzte dabei vor allem Routinier Karsten Gerlach seine Nebenleute ein, die so oft unter wenig Bedrängnis einnetzen konnten.
Bei den Gästen, die vor Saisonbeginn in der glücklichen Lage waren, nahezu die gesamte Schkopauer Mannschaft des Vorjahres bei sich als Zugang begrüßen zu können, fehlte es noch deutlich an Abstimmung. So konnten sich die Lauchstädter mit guter Abwehrarbeit und einem glänzend aufgelegtem Karl-Heinz Stephan im Tor bis zur 26. Minuten auf 17:5 absetzen, was schon die Vorentscheidung war. Trainer Klaus-Jürgen Schönburg nutzte die Gelegenheit und ließ einige der Startsieben verschnaufen, was aber leider zu einigen Unkonzentriertheiten führte und Leuna bis zur Halbzeit auf 17:9 heran brachte.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit gaben die Lauchstädter nochmals Gas, zogen bis auf 27:13 davon und konnte es dann wieder ein wenig ruhiger angehen lassen. Dem Spiel tat das keinen Abbruch, die knapp 30 Zuschauer wurden gut unterhalten, allein die Konzentration im Abschluss fehlte und so wurden gleich 4 Siebenmeter hintereinander leichtfertig vergeben.
Am Ende blieb es trotzdem mit 31:19, am kommenden Wochenende wird es beim BSV Klostermansfeld aber sicher eine deutlich schwerere Aufgabe, denn bekannterweise sind die Halle und der Gegner beide nicht gerade Lieblingsgegner.
VfB mit: Stephan, Förster – Kaminsky, Zietemann (1); Rühlemann (1); Bertram (1); Bautz (3); Kümmling, K. (4); Kümmling, M. (4); Hoffmann (5); Gerlach (5); Lange (7)


Absage Sommerfest 125 Jahre VfB

Sehr geehrte Damen und Herren, in Absprache mit allen beteiligten Ausrichtern wird das geplante Sommerfest 125 Jahre VfB Bad Lauchstädt am 26./27.06.2020 leider ausfallen. Wir bedauern diesen Schritt sehr, im Augenblick gibt es aber keinen anderen Ausweg. Im kommenden Jahr feiern wir dann 126 Jahre hoffentlich wieder ganz groß, wir zählen auf EUCH!


Trauer um Utz Schönburg

Wir nehmen Abschied von unseren Sportfreund und Freund Utz Schönburg und wünschen den Hinterblieben Viel Kraft!