VfB zu Gast beim SCM

K1024_DSC_0111

gute Stimmung auf Lauchstädter Seite

Dank des Radiosender MDR-Sachsen-Anhalt und etwas Losglück hatte ein Teil der Lauchstädter am vergangenen Mittwoch die Gelegenheit ein Heimspiel des SC Magdeburg zu besuchen. Und so waren die 30 Karten, die der VfB Bad Lauchstädt in der Vorwoche für das Spiel des SCM gegen Hannover-Burgdorf gewonnen auch Ruck-Zuck vergriffen.
Kurzerhand konnte kurzfristig ein Bus der OBS Halle gechartert werden, herzlichen Dank für die kurzfristige Lösung an dieser Stelle, und es ging los. Bunt gemischt traten Aktive, Verantwortliche und Fans, Jung und Alt die Reise in die Landes- und Handballhauptstadt nach Magdeburg an und fieberten dem Spiel des SCM entgegen.
Angekommen in der Bördelandhalle (GETEC-Arena) wurden nach kurzer Begrüßung die vom MDR – Radio wie Wir, bereitgestellten Karten in Empfang genommen und so ging es auf die reservierten Plätze. Nach erfolgreichem Start in die Partie durch den SCM stieg auch bei den Goethestädtern nochmals die Stimmung und in der Halbzeitpause wartete noch ein Highlight für die VfBler.
Unter den Augen der knapp 6000 Zuschauer an diesem Abend fanden sich 5 Mutige unter den Mitgereisten, die für den VfB beim 7m-Torwandschießen antraten.
Am Ende konnten 3 Treffer und damit 150 € für die Lauchstädter Vereinskasse erwurfen werden, herzlichen Dank allen Werfern.

K1024_DSC_0067

die VfB-Schützen mit MDR Moderator Stephan Michme

Im zweiten Durchgang legte schließlich der SCM unter dem Jubel der Lauchstädter weiter nach und feierte am Ende einen verdienten Sieg.

Auch der MDR sah die Lauchstädter nach Spielschluss als Glücksbringer für die Magdeburger und erkundigte sich Spielende noch bei dem Ein oder Anderen über Spiel und Stimmung beim Spiel.
Die war am Ende nicht nur in der Halle ausgelassen, auch die Rückfahrt in die Goethestadt fand bei bester Laune statt, alle waren sich einig, dass derartige Erlebnisse gerne wiederholt werden dürfen.
Ein großes Dankeschön daher noch mal an MDR- Radio-Sachsen-Anhalt!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.